Winterdepressionen einfach wegstrampeln

Winterdepressionen einfach wegstrampeln

Radfahren im Winter, Biking im Schnee
Rad fahren macht Spaß! © PixelQuelle.de


„Zugegeben, beim Thema Radfahren im Winter denkt man zunächst, dass sei nur etwas für ganz harte Freaks“, sagt Judith Arndt, eine der besten Bikerinnen aus dem einzigen deutschen Damen-Profiteam. „Doch mit der richtigen Vorbereitung ist ein Ritt auf dem Drahtesel bei niedrigen Temperaturen auch für Nicht-Profis ein Vergnügen.“ Und nicht nur das! Denn Radeln trainiert Beine, Bauch, Füße und Arme. Weil auf dem Bike also quasi der ganze Körper in Aktion gerät, werden dabei reichlich Glückshormone ausgeschüttet. So lassen sich beispielsweise Winterdepressionen einfach wegstrampeln. Darüber hinaus stärkt Radfahren die Abwehrkräfte – eine gute Vorbeugung gegen Erkältungen.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.