Fitness-Trend Zumba Tanzen Sie sich schlank und glücklich

Ein Fitness-Trend…

der allen davontanzt!

Trend Zumba Fitness
© Zumba Fitness @ Facebook/Fitness-Trend Zumba


DER Fitness-Trend, an dem in Deutschland und weltweit im Moment garantiert niemand vorbei kommt, ist Zumba! Das Fitness-Programm des Kolumbianers Alberto „Beto“ Perez ist eine Mischung aus Tanz und Aerobic. Sie schwitzen bei Bauchtanzbewegungen, Kniebeugen und Co. Und das Beste ist: Mit den heißen Rhythmen, zu denen getanzt wird, macht es auch noch riesigen Spaß!

Was ist Zumba?

Trend Zumba Fitness
© Zumba Fitness @ Facebook
Fitness-Trend Zumba


Beim Zumba-Workout zählt nicht die Leistung, sondern vor allem der Spaß! Es ist sehr leicht zu erlernen, weil Sie keine kniffligen Choreographien einstudieren müssen, sondern einfach die Schrittfolgen und Bewegung des „Instructors“ nachtanzen. Sie tanzen ganz ohne Zwang zu lateinamerikanischen Rhythmen wie Samba und Salsa, Merengue, Tango, Flamenco oder Mambo. Wie intensiv das Zumba-Workout ist, hängt in erster Linie von Ihnen selbst ab. Sie entscheiden selbst, ob Sie die Bewegungen springen, schnell oder langsam ausführen, ob Sie besonders tief in die Hocke gehen, je nachdem wie Sie sich fühlen und wie Ihr Fitness-Level ist.

Leicht zu erlernen, für jeden Fitness-Level geeignet und tolle Musik – kein Wunder, dass sich der Trend so schnell verbreitet hat. Auch die Ergebnisse überzeugen. Offiziell wird gerne von 1000 verbrauchten Kalorien pro Zumba-Stunde geschwärmt. Das schaffen aber wohl nur die Instructor. Realistisch können Sie mit immer noch guten 300 bis 600 verbrannten Kalorien pro Stunde rechnen, je nach eigenem Gewicht, Fitness-Level und Intensität des Trainings.

Was brauche ich für Zumba?

Trend Zumba Fitness
© Zumba Fitness @ Facebook
Fitness-Trend Zumba


Um mit dem Training zu starten, brauchen Sie ganz normale, bequeme Sportkleidung und Schuhe, die Ihnen sicheren Halt geben. Dazu noch eine Flasche Wasser, falls Sie beim Training sehr ins Schwitzen kommen und viel Wasser verlieren. Und dann brauchen Sie noch einen Kurs in Ihrer Nähe. Fast jedes Fitness– und Tanzstudio bietet Zumba-Kurse an und auch die Volkshochschulen sind auf den Zug aufgesprungen und bieten den Fitness-Trend an. Die Preise für eine Stunde schwanken von 5 bis 15 Euro. Ein Preisvergleich lohnt sich also. Neben dem Preis ist aber natürlich auch der Trainer ein wichtiges Entscheidungskriterium.

Zumba ist eine eingetragene Marke, das heißt nur von Zumba ausgebildete und zertifizierte Trainer/Instructors dürfen Kurse anbieten. Da die  Einsteigerkurse nur 2 Tage dauern und es keine wirklich Prüfung am Ende gibt, schwankt die Qualität aber deutlich. Schauen Sie sich nach einem Trainer um, der schon einen etwas höheren Trainer-Level hat, oder einfach viel Talent und Sachverstand mitbringt. Dann vergeht Ihnen der Spaß an Zumba garantiert nicht so schnell.

Und wenn Sie dann erst einmal richtig Spaß an der Sache gefunden haben, sollten Sie einen Schritt weitergehen und das erleben, was Zumba so berühmt gemacht hat: Die Zumba-Party! Da tanzen nicht nur 20 Kursteilnehmer einem Instructor nach, sondern 400 oder sogar 1000 Menschen! Ein Fitness-Erlebnis der besonderen Art!

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.