Osterbäckerei Hasen, Eier und Ostertorten aus dem Ofen

Osterbäckerei
© Christopher Elwell/Shutterstock

Gefüllte Brandteig-Eier

Zutaten

Osterbäckerei
Gefüllte Brandteig-Eier


(für 10 Stück)

80g Mehl
1 Prise Salz
35g Butter
abgeriebene Schale von 1/4 unbehandelten Zitrone
2 Eier
Spritzbeutel mit Stern- und Lochtülle (z.B. von Toppits)
Back-Papier (z.B. Anti-Haft Backpapier von Toppits)
250g Himbeeren
500g Magerquark
100g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
2 EL Zitronensaft
500g Mascarpone
1 EL Puderzucker
nach Belieben fein gemahlene Pistazien und Zuckerblümchen zum Verzieren

Zubereitung

Für den Brandteig Mehl sieben. 100ml Wasser, Salz, Butter und Zitronenschale in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Mehr auf einmal zufügen und mit einem Löffel so lange rühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst.

Teigkloß in eine Rührschüssel geben. Etwas abkühlen lassen und nacheinander die Eier unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit dem Backpapier auslegen. Den Teig in drei Portionen in den Spritzbeutel mit der Sterntülle füllen und ca. 10 „Eier“ auf das Backblech spritzen. Im Backofen auf der zweiten Schiene von unten 25-30 Minuten backen.

Inzwischen Himbeeren verlesen. Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronensaft und Mascarpone mit dem Handrührgerät verrühren.

Brandteig-Eier aus dem Ofen nehmen und noch heiß mit einer Schere aufschneiden. Auf Kuchengitter auskühlen lassen.

Quark-Mascarponecreme in mehreren Portionen in den Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf die Brandteigböden spritzen, bis die Hälfte der Creme verwendet ist. Himbeeren darauf verteilen, restliche Creme darauf spritzen und die Brandteigdeckel darauf setzen. Mit Puderzucker bestäuben. Nach Belieben mit gemahlenen Pistazien und Zuckerblümchen verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.