Von der Bühen auf die Leinwand

Von der Bühen auf die Leinwand

Roman Polanski: Venus im Pelz


Nach „Der Gott des Gemetzels“ hat sich Roman Polanski mit VENUS IM PELZ an die filmische Adaption eines erfolgreichen Broadwayhits gewagt und wurde belohnt! Sein mit Spannung erwarteter Film – eine erotische Komödie mit Mathieu Amalric und Emmanuelle Seigner in den Hauptrollen – feierte im Frühjahr Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes.

Publikum und Kritiker bejubelten den Film als selbstironisches, humorvolles und glänzend gespieltes Meisterwerk. Beim Hamburger Filmfest gewann VENUS IM PELZ dann auch den Art Cinema Award.

Mitmachen und gewinnen!

Roman Polanski: Venus im Pelz


Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel und sichern Sie sich hochwertige Polanski Biografien. So viel haben Sie noch nie über den Kult-Regisseur gewusst!

  • Gewinnen Sie hochwertige Polanski Biografien
  • Darum geht’s

    Nach einem langen Casting-Tag ist der Pariser Theaterregisseur Thomas (Mathieu Amalric) kurz davor alles hinzuwerfen. Keine der Bewerberinnen entspricht seinen Vorstellungen. Da taucht plötzlich Vanda (Emmanuelle Seigner) auf, ein Bündel voll unbändiger Energie. Sie scheint all das zu verkörpern, was Thomas verabscheut. Sie ist vulgär, naiv und ungebildet – und sie würde vor nichts zurückschrecken, um die Rolle zu bekommen.

    Nur sehr widerwillig lässt er sie überhaupt vorsprechen. Doch als Vanda ihm eine Kostprobe ihres Könnens liefert, erlebt Thomas eine erstaunliche Verwandlung. Und schon bald entwickelt sich zwischen den beiden ein intensives Spiel, bei dem die Grenzen zwischen Realität und Phantasie verwischen und die verborgensten Leidenschaften zutage treten …

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.