Fußball keine Männerdomäne mehr – warum sich immer mehr Frauen für das runde Leder interessieren!

https://www.shutterstock.com/de/image-photo/young-female-soccer-football-player-long-1399325561
https://www.shutterstock.com/de/image-photo/young-female-soccer-football-player-long-1399325561

Der Fußball bleibt der Volkssport Nummer eins in Deutschland. Doch sind es hierzulande längst nicht nur Männer, die dem Geschehen auf dem grünen Rasen folgen, sondern auch immer Frauen. Das Interesse für den Fußball hat dabei vor allem durch den großen Erfolg der Nationalmannschaft 2014 seine Entwicklung genommen. Nun ist der Name der größten Spieler in der nationalen Liga wie Thomas Müller, Marco Reus oder Manuel Neuer nicht mehr nur Männern ein Begriff, sondern auch Frauen. Der Fußball ist dabei für viele Frauen nicht nur in der Zuschauerrolle zu einem beliebten Zeitvertreib aufgestiegen, sondern auch zu einem sehr gefragten Ganzkörpertraining.
Ob auf dem Platz oder neben dem Platz – die Faszination für den Fußball hat nun auch immer mehr Frauen in seinen Bann gezogen. Warum der Fußball auch bei Frauen immer beliebter geworden und wie vielseitig das Spektrum dieser Sportart ist, erfahren Sie im Folgenden. Wir haben Ihnen die neusten Trends aus dem Fußball zusammengestellt und verraten Ihnen, wieso der Fußball auch immer mehr weibliche Anhänger für sich gewinnen kann.

Sportwettenanbieter verzeichnen steigende Umsatzzahlen

Der Wettmarkt im Internet ist in den letzten Jahren förmlich explodiert. Durch den neuen Glücksspielstaatsvertrag wurde Sportwetten im Internet noch einmal zusätzlich beflügelt. Zu der Tippgemeinschaft im Internet gehören mittlerweile auch immer Frauen, die durch eigene Analysen und Prognosen verschiedene Bundesliga Tipps abgeben. Ein Blick auf den Plan der Bundesliga Wetten zeigt, wie vielseitig das Wettangebot im Internet ist. So ist es heutzutage längst nicht mehr nur möglich auf gewöhnliche Sieg- und Niederlagenwetten zu setzen, sondern eine ganze Reihe von anderen Prognosen zu treffen. Die steigenden Umsatzahlen der Wettbetreiber im Internet belegen, dass sich auch immer mehr Frauen ausgiebig mit dem runden Leder beschäftigen.

Frauen mit treuem Fan-Herz

Ähnlich wie bei Männern schlägt das Fan-Herz nur für einen ganz bestimmten Verein in der Bundesliga. Dabei sind Frauen besonders treue Anhänger. Immer mehr Frauen sichern sich Tickets für einen Stadionbesuch, um Stars wie Robert Lewandowski oder Erling Haaland live zu erleben. Ist man nicht direkt vor Ort, werden die meisten Spiele im Fernsehen verfolgt. Hier haben viele Frauen eine echte Fan-Leidenschaft entwickelt und machen es dem Fußballspiel ein echtes Event in den eigenen vier Wänden. Während dem Spiel heißt es dann Mitfiebern und Jubeln, wenn die eigene Mannschaft getroffen hat. Das Sportgeschehen auf dem Fußballplatz gehört demnach auch bei vielen Frauen mittlerweile zu Freizeitunterhaltung.

Fußball als Fitnesssport

Auch zur Fitness und Bewegung stellt der Fußball einige Möglichkeiten dar. Denn der Sport ist sehr vielseitig. Eine Mischung aus Kraft, Kondition und Ehrgeiz sind die Basis für jeden Fußballer. Das Training im Fußball beansprucht fast alle Muskelgruppen, so dass sich hier ein sehr umfangreiches Fitnessprogramm ergibt. Nicht nur Lauftraining, sondern auch Fitnessübungen sowie Beweglichkeitstraining stehen hier an der Tagesordnung. Die Zahl der weiblichen Mitglieder in Fußballvereinen ist hierzulande deutlich gestiegen. So finden mittlerweile immer Frauenfußballspiele in Deutschland statt. Auch im Profibereich können die deutschen Damen durchaus überzeugen, so dass die Nationalmannschaft der Frauen zu den erfolgreichsten Teams der Welt gehört.

Ähnliche Artikel:

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Fitness. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.